Spanien stellt fast 2 Millionen Euro für die Unterstützung von Tierschutzorganisationen bereit

Veröffentlicht am : 27. Juni 2024
Seitenbesucher: 125

Laut einer Mitteilung des Ministeriums für soziale Rechte und Agenda 2030 wurde dort ein Beschluß gefaßt, der fast 2 Millionen Euro an Subventionen für die Kontrolle von Katzenkolonien bereitstellt.

Nun hat das Ministerium am 25. Juni einen weiteren Beschluss im Staatsanzeiger (BOE) veröffentlicht, der Subventionen für Tierschutzorganisationen im Jahr 2024 ankündigt. In diesem Fall beläuft sich der Höchstbetrag des Aufrufs auf 1.968.611,20 Euro.

Dieser Betrag von fast 2 Millionen Euro wird auf zwei Förderlinien aufgeteilt. Die erste, für Aktivitäten zur Verbesserung der Lebensbedingungen und der Pflege von Gemeinschaftskatzen in Katzenkolonien, ihrer korrekten Identifizierung und der Verhinderung ihrer unkontrollierten Vermehrung: 1.200.000 Euro.

Die zweite Beihilfelinie konzentriert sich auf Maßnahmen zur Verbesserung der Lebensbedingungen, der Sterilisation, der Identifizierung und der Pflege anderer ausgesetzter Tiere und wird mit 768.611,20 Euro ausgestattet.

Die Aufteilung des Betrags auf die einzelnen Beihilfelinien erfolgt im Verhältnis zur Punktzahl, die jede der begünstigten Organisationen in der Bewertungsphase erzielt hat, wobei der Höchstbetrag 10.000 Euro pro Projekt bzw. Tierschutzorganisation beträgt.

Die Verordnung sieht außerdem vor, dass Beihilfen zur Deckung einer Reihe von Tierarztkosten für die Kennzeichnung, Impfung oder Entwurmung, den Kauf von Arzneimitteln, Sterilisationen und andere Operationen und jede andere Art von tierärztlicher Behandlung sowie die Kosten für die Fütterung und den Transport von Tieren gewährt werden können.

Die Frist für die Einreichung der Anträge beträgt fünfzehn Arbeitstage ab dem Tag nach der Veröffentlichung dieses Auszugs im Staatsanzeiger.Da der Beschluß am 25. Juni im BOE veröffentlich wurde, endet die Frist zur Einriechung von Anträgen am 10. Juli.

Hier der komplette Beschluß im BOE auf Spanisch.

F.S.

Werbung

Bitte helft uns, die laufenden Kosten für die Unterhaltung dieser Website aufzubringen, damit wir auch weiterhin unsere Informationen kostenlos anbieten können. Es gibt zwei einfache Möglichkeiten:

1) Geldspende (auch ganz kleine Beträge helfen uns) unter: https://www.paypal.com/paypalme/tierischebalearen

2) noch einfacher und ohne Kosten: Klickt einfach rechts neben dem Artikel auf unserer Website auf die Werbung und laßt die erscheinende Seite einen Augenblick stehen, bevor ihr weiter surft.

Vielen Dank für Eure Hilfe. Eure Redaktion von „Tierische Balearen“